Steuerfachangestellte mit Ausbildung zufrieden

23. Juli 2016 von

Die große Mehrheit der Steuerfachangestellten-Azubis ist mit ihrer Ausbildung  zufrieden. Lediglich 8 Prozent waren weniger oder überhaupt nicht zufrieden. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage. Im Auftrag der Bundessteuerberaterkammer wurden über 2.100 angehende Steuerfachangestellte im Rahmen ihrer Abschlussprüfung zur Ausbildungszufriedenheit und zum Verbleib im Beruf befragt.

Die Umfrage ergab, dass 86 % der Befragten ihre Ausbildung weiterempfehlen würden. 87 % gaben an, dass sie den Beruf auch gerne noch einmal erlernen würden. Beides führt zu dem Ergebnis, dass 81 % der Befragten nach ihrer Lehrzeit im Beruf verbleiben. In Sachsen oder Thüringen verbleiben sogar rund 90 Prozent im Beruf. Die Mehrzahl der Absolventen wird von ihrer Ausbildungskanzlei übernommen.

Von den übrigen Absolventen, die nicht als Steuerfachangestellte weiterarbeiten, beginnen erfahrungsgemäß viele ein BWL-Studium – oftmals mit steuerrechtlichem Schwerpunkt.

„Die Ergebnisse der Umfrage und die gestiegenen Ausbildungszahlen der Steuerfachangestellten zeigen, dass der steuerberatende Beruf überaus attraktiv ist. Er bietet genau das, was sich die meisten Jugendlichen von einem Job wünschen: Sicherheit und Abwechslung“, so Dr. Raoul Riedlinger, Präsident der Bundessteuerberaterkammer.


zurück zur Übersicht