Unsere Autoren

Hier schreiben für Dich:

Anne

Auszubildende Steuerfachangestellte Anne aus Dresden
Mein Name ist Anne, ich bin 22 Jahre alt und habe im Sommer 2017 meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei der Schneider + Partner GmbH in Dresden erfolgreich abgeschlossen. Im Oktober 2017 habe ich mein duales Studium an der Berufsakademie Dresden mit der Schneider + Partner GmbH als Praxispartner begonnen und bin nach dem 1. Semester davon überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Meinem großen Ziel: Steuerberaterin komme ich immer näher.
Ich würde mich freuen, wenn Dich meine Eindrücke motivieren und Du Dich auch für die Steuerfachangestellten-Ausbildung bzw. das duale Studium entscheidest.

Alle Beiträge von Anne

Dominic

Mein Name ist Dominic. Ich bin 19 Jahre alt und BA-Student für „Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung“. Ich komme aus Großpösna bei Leipzig und habe 2012 meinen Realschulabschluss an der Oberschule Naunhof gemacht. Im Anschluss folgte bis 2014 das Fachabitur mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft und Verwaltung“. Gegen Ende fragte ich mich natürlich, wie es weitergehen soll. Das ich ein duales Studium machen werde, war mir schon von Anfang an klar. Es ist eben sehr praxisorientiert und man gewöhnt sich somit schon früh an den Arbeitsalltag. Die Frage war nur: „Was will ich eigentlich studieren?“. Eines Tages erzählte mir eine Freundin, dass sie sich für ein duales Studium an der Berufsakademie Leipzig beworben hatte –.Studienrichtung „Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung“. Da wurde ich hellhörig. Nach ausgiebiger Recherche im Internet bewarb ich mich bei einigen Kanzleien. Glücklicherweise hatte ich beim ersten Vorstellungsgespräch schon direkt ins Schwarze getroffen. Heute bin ich BA-Student bei der M&S Steuerberatungsgesellschaft mbH in Leipzig. Ich möchte mit meinen Blogbeiträgen zeigen, wie vielfältig Studium und die Arbeit sind.

Alle Beiträge von Dominic

Maria

Ich bin die Maria, 18 Jahre alt und komme aus Görlitz. 2013 habe ich dort meinen Realschulabschluss an der Scultetus-Oberschule gemacht und bin danach gleich ins Arbeitsleben eingestiegen. Zuerst hatte ich eine Lehre in der Gastronomie begonnen. Seit der 5. Klasse war ich davon überzeugt, dass ich in dieser Branche arbeiten werde. Naja, bis ich dann wirklich darin gearbeitet habe. Ich bin leider nicht die Größte mit meinen 1,46 m, was sich als schwierig herausgestellt hat. Mit der Zeit habe ich festgestellt, dass die Gastronomie nichts für´s Leben ist – zumindest nicht für meins. Geistig war ich unterfordert, körperlich überfordert. Was Neues musste her. Erst wollte ich in Richtung Bürokauffrau gehen, bis mich eine Berufsberaterin auf den Job „Steuerfachangestellte/-r“ aufmerksam machte. Ich war sofort begeistert und bewarb mich bei nur zwei Kanzleien. Sofort hat es geklappt und nun bin ich Auszubildende Steuerfachangestellte bei der WMC Weidinger Mitschke & Collegen
Steuerberatungsgesellschaft mbH in Görlitz.
Ich hoffe, meine Geschichten auf diesem Blog begeistern Dich.

Alle Beiträge von Maria

Tobias

Ich heiße Tobias, 27 Jahre, betreibe Fitness/Bodybuilding und bin Steuerfachangestellter im dritten Ausbildungsjahr bei der ECOVIS WWS Steuerberatungsgesellschaft in Zittau. Jetzt fragst Du dich vielleicht: „27? Und noch Azubi?“ Ja, so ist es. Ich habe relativ spät den Weg zum Steuerfachangestellten-Beruf eingeschlagen. Lang war ich auf der Suche. Auf der Suche nach DEM Beruf, den man sein Leben lang ausüben möchte – ohne morgens aufzuwachen und sich auf Arbeit quälen zu müssen. 10 Jahre vergingen seit meinem Mittelschulabschluss. In dieser Zeit absolvierte ich eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer und setzte nachher noch die Fachhochschulreife im Bereich der Technik drauf. Doch schnell merkte ich, dass Handwerk zwar goldenen Boden hat, aber nicht DAS ist, was ich wirklich wollte. Wirtschaft interessierte mich immer mehr. Deshalb studierte ich Betriebswirtschaftslehre – öde Fächer eingeschlossen. Rechnungswesen, Buchhaltung, Recht, Unternehmensgründung waren die Fächer, die meinen Tag retteten. Doch die Praxis fehlte. Das war der Start in den Beruf des Steuerfachangestellten.

Alle Beiträge von Tobias

Kimberly

Ich heiße Kimberly, bin 25 Jahre alt und komme aus der Nähe von Landshut. Nach meinem Abitur 2012 begann ich mein Studium an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.
Schon während meines Studiums zum Agraringenieur gehörten Module wie Steuern und Buchführung zu meinen absoluten Lieblingsfächern. Nach meinem erfolgreich abgeschlossenen Studium mit dem Schwerpunkt Agrarökonmie bewarb ich mich gezielt bei der Steuergruppe des Bayerischen Bauernverbands. Wir als Tochterunternehmen des BBV betreuen schwerpunktmäßig Landwirte und deren Unternehmen. Über die Treukontax Steuerberatungsgesellschaft mache ich nun meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten.
Die Arbeit mit den Landwirten und dem Steuerwesen bereiten mir sehr viel Freude. Was mir besonders gut gefällt? Die Abwechslung im Beruf, das selbstständige Arbeiten und natürlich die Betreuung unserer Mandanten. Mein Wissen aus dem Studium kann ich nun optimal mit der täglichen Arbeit verknüpfen und durch die umfangreiche Ausbildung auch noch erweitern.
Es ist also auch nicht abwegig nach einem abgeschlossenen Studium noch eine Berufsausbildung zu beginnen.

Alle Beiträge von Kimberly

Theresa

Mein Name ist Theresa, 23 Jahre alt und komme aus der Nähe von München. Nachdem ich die 10. Klasse absolviert habe, wechselte ich auf die Fachoberschule mit der Fachrichtung Sozialwesen. Dadurch erhielt ich zahlreiche Einblicke in erzieherische sowie pflegerische Berufe. Nach dem Abitur habe ich mich für ein Lehramtsstudium mit der Fachrichtung Mathematik entschlossen. Hierbei wurde mir in Form von Orientierungspraktika Einsicht in verschiedene Schulen ermöglicht. Durch diverse andere Praktika habe ich weitere Berufe gesehen und dadurch irgendwann bemerkt, dass ich eigentlich den Richtigen noch nicht gefunden habe. Daraufhin habe ich mich von der Agentur für Arbeit beraten lassen, dort wurde mir die Ausbildung zur Steuerfachangestellten empfohlen. Nach dem Bewerbungsprozess bin ich nun in einer kleinen Steuerkanzlei. Dort fühle ich mich sehr wohl und werde viel gefördert anhand eigenständiger Arbeitsweise. Schlussendlich habe ich meine Berufung gefunden.

Alle Beiträge von Theresa